SCHUL.WEG.HITTISAU 

 

Auf dem Gelände des Schulerhalterverbandes Hittisau-Riefensberg-Sibratsgfäll entwickelt sich im Moment – im wahrsten Sinne des Wortes – „Groß-Artiges“. 

In der ersten Oktoberwoche erreichte der Beton-Holz-Hybridbau des neuen Mittelschulgebäudes die Dachgleiche. Die Fundamente der Tiefgarage der Gemeinde Hittisau sind betoniert und auf deren Decke wird der Betonkern für das Gemeinschaftsgebäude mit Aula und Turnhallen im Schnellzugtempo hochgezogen. Wir liegen genau im Zeitplan und der vorgesehene Umzug der Mittelschule und der PTS ins neue Gebäude im kommenden Schuljahr wird immer mehr zur glaubhaften Realität. Damit wird dann das bisherige Hauptschulgebäude geräumt und die Sanierung und Adaptierung für die Volksschule kann plangemäß starten.

 

Die Schüler waren in den gesamten Prozess nicht nur schon vor der tatsächlichen Planung involviert, sie verfolgen den Bau, die Arbeiten und Gewerke sehr aufmerksam mit, werden von uns immer wieder informiert und haben bei den Begleit- und sogar bei den Baumaßnahmen teilweise selber Hand anlegen dürfen („Schüler bauen ihre eigene Schule mit!“). Die Freude und Begeisterung darüber und über den gesamten Prozess ist bei ihnen natürlich riesengroß. 

 

Dass es zu dieser Situation nicht in einer Hau-Ruck-Aktion kommen konnte, ist natürlich jedem klar. Trotzdem konnten nicht alle miterleben und mitverfolgen, dass diesem Bau ein jahrzehntelanger Entwicklungsprozess zu Grunde liegt, den es auch in Zukunft aktiv fortzusetzen gilt. 

 

Aus diesem Grunde wurde allen Gemeindevertreterinnen und Gemeindevertretern sowie den gewählten Ersatzleuten eine Informationsmöglichkeit angeboten, die beim zweiten Anlauf am Di. 28. 09. 21 im Ritter-von-Bergmann-Saal auch gut genutzt wurde. 

 

 

SCHUL.WEG
Ausführliche Informationen zur Schulentwicklung in Hittisau von Josef Maurer
SCHUL.WEG_Josef_Maurer.pdf
Adobe Acrobat Dokument 392.9 KB

"Wir kümmern uns um das Holz für unseren Schulbau."

 

Forstexkursion im November 2021 mit Christian Natter und Clemens Nenning.

 

Hier gibt es weitere Infos.

Unsere Schule wächst in die Höhe!

Beeindruckende Ansichten aus der Perspektive im Heißluftballon! (Fotos: Othmar Pircher)

Schüler bauen ihre eigene Schule

Ein HNT-Projekt der 3. Klassen mit Josef Maurer. Schüler arbeiten im Rahmen des HNT-Unterrichts auf der Baustelle im Tiefbau selber mit.

HNT-Projekte im Zuge des Schulneubaus im Schuljahr 2020/21:

 

Holzterrasse bei der Ausweichschule und

 

Glasschutzzaun beim provisorischen Schulhof

 

Für weitere Informationen einfach auf den Link klicken.

VN Artikel vom 10.04.2021 zum Baufortschritt der Mittelschule und PTS
VN 10.4.2021 kl.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.2 MB

Baustart für Gebäude der Mittelschule und Polytechnischen Schule

 

Im November 2020 machten sich die Arbeiter der Firma Berkmann Bau an den Aushub für das neue Mittelschulgebäude. Bis Weihnachten waren schon einige Schächte usw. erkennbar.

 

Seit Anfang Februar 2021 geht es auf der Baustelle nach der Winterpause wieder rund. Es wird isoliert, Eisen verlegt, betoniert usw.

 

Auch nicht sichtbar, hinter den Kulissen, ist einiges los. Es werden Pläne studiert, diskutiert und Projekte gestartet:

 

Zum Einzug in das neue Schulgebäude soll jede*r Schüler*in einen eigenen Tisch haben, der sie/ihn durch alle Mittelschuljahre begleitet. Mit Hilfe der Schüler*innen und Hittisauer Firmen wird noch an der Idee gefeilt, bevor es an die Umsetzung geht.

 

VN-Artikel vom 6.3.2021 zum Schulneubau in Hittisau
VN-Artikel 06_03_2021.pdf
Adobe Acrobat Dokument 319.4 KB
VN Artikel vom 4.3.2021 zum Schulneubau in Hittisau
VN Artikel 04_03_2021.pdf
Adobe Acrobat Dokument 179.4 KB

Abbruch Volksschule und Polytechnische Schule

 

Anfang Juli 2020 zogen die Volksschule und die Polytechnische Schule mit riesigem Einsatz aller Schüler*innen und Lehrer*innen und mit großartiger Unterstützung vieler anderer Helfer*innen in die Ausweichschule um.

 

Somit konnte Ende Juli 2020 mit den groben Abbrucharbeiten der Schulgebäude begonnen werden. Die großen Maschinen und die "kleinen" Arbeiter waren beeindruckend zu beobachten.

 

Nach ca. einem Monat waren die Gebäude Geschichte und ein paar Tage später alles picobello aufgeräumt.

 

VN Artikel vom 13.1.2020 zum Schulneubau in Hittisau